Arten von barcodes gemäss GS1 Standard-symbologie

Ein Barcode ist nichts anderes als eine Form der Darstellung von Information, vergleichbar mit einem beliebigen geschriebenen Alphabet. 

TEILEN AUF:
Arten von barcodes gemäss GS1 Standard-symbologie

Der Barcode ermöglicht es, alle produzierten oder im Lager befindlichen Produkte zu identifizieren und so die Kontrolle des Lagerbestands und die Nachverfolgbarkeit entlang der Lieferkette zu verbessern. Auch wenn in der Regel der Begriff Barcode sehr allgemein verwendet wird, wissen nur wenige, dass es zwei große Gruppen und viele Varianten mit verschiedenen Informationen und Zwecken gibt.

 

Welche Barcodes gibt es folglich und wie werden sie sortiert? Gemäß den Standard GS1-Symbolen gibt es die nachstehenden Gruppen:

 

STRICHCODES

Dies sind die weltweit am meisten verwendeten Codes. Sie werden für geschlossene Handelsketten zur Abwicklung von logistischen Prozessen wie Warenaus- und -anlieferung in Sekundärverpackungen verwendet. Die bekanntesten Strichcodes lauten: GTIN 8, GTIN 13, UPC, GTIN 14 und GS1 128.

  • GTIN-CODES: Es handelt sich um omnidirektionale Barcodes gemäß dem von der Vereinigung EAN geschaffenen Standard. Der GTIN-Code identifiziert die Produkttypen in beliebigen Verpackungsstufen (zum Beispiel Verbrauchseinheiten, innenliegendes Paket, Kiste usw.).
     
    GTIN 13
    GTIN 13: Darstellung gemäß Symbolik EAN-13. Dient zur Identifizierung von Verbrauchsprodukten, die auf der ganzen Welt verkauft werden.
    GTIN 14


    GTIN 14: Darstellung gemäß Symbolik ITF-14. Wird in Artikeln oder Gruppierungen verwendet, von denen nicht erwartet wird, dass sie an die Verkaufsstelle gelangen, und insbesondere zum Bedrucken von Wellpappe geeignet.

    GTIN 8


    GTIN 8: Darstellung gemäß Symbolik EAN-8. Dies ist die verkürzte Version von GTIN-13 und wird normalerweise für Produkte mit kleiner Verpackung verwendet. Außerdem ist diese Version die europäische Entsprechung des Barcodes UPC-E in den Vereinigten Staaten.

      
  • GS1 DATABAR: Dieser Code wird häufig zur Etikettierung von frischen Nahrungsmitteln wie Obst und Gemüse verwendet. Er enthält normalerweise folgende Informationen: Chargennummer, Verfallsdatum, Gewicht des Artikels sowie sonstige in der Verkaufsstelle verwendete Attribute.
     
    Manzanas codificadas
    Omnidirektionaler DataBar: Dies ist ein kleiner Barcode mit sehr hoher Dichte und der am häufigsten eingesetzte von allen. Er kann bis zu 14 Ziffern speichern.
    Codificacion productos primarios


    Omnidimensionaler erweiterter DataBar: Unterteilt die Information in zwei Ebenen, um die Größe des Barcodes zu reduzieren.

    Codificacion embalaje


    Databar Expandido apilado: Cada elemento de información es almacenada en un nivel del Código de Barras.

    Recurso 7


    Gestapelter erweiterter DataBar: Jedes Informationselement wird auf einer Ebene im Barcode gespeichert.

     
  • UPC-CODES: Der Barcode UPC-E ist ein universeller und in den Vereinigten Staaten der am meisten verwendeter Produktcode. Er ist in jeder beliebigen Richtung lesbar und zeichnet sich dadurch aus, dass er stets mit dem numerischen Wert 0 beginnt.
     
    UPC A (o GTIN 12):
    UPC A (oder GTIN 12): Verfügt über 12 Ziffern. Er wird hauptsächlich im Einzelhandel eingesetzt, beispielsweise bei Artikeln in Lebensmittelgeschäften
    UPC E


    UPC E: Verfügt über acht Ziffern. Er wird ausschließlich im Einzelhandel eingesetzt, also bei kleinen Verpackungen.

     
  • CODES GS1-128: Der Barcode GS1-128 mit 1 Dimension wird in der allgemeinen Distribution sowie im logistischen Umfeld eingesetzt. Seine Darstellung erfolgt anhand der Symbole gemäß EAN-128. Ideal zur Identifizierung von Kisten und Paletten, die transportiert und innerhalb einer Lieferkette befördert werden. Er gestattet die Darstellung von zusätzlicher Information, wie beispielsweise Charge, Daten und vieles mehr, um die Nachverfolgbarkeit entlang der Lieferkette zu erleichtern.
     
    GTIN 13


    Logistischer Gruppierungscode für Kisten

    GTIN 14


    Logistischer Gruppierungscode für Paletten

      

ZWEIDIMENSIONALE CODES:

Die zweidimensionalen Codes sind Icons oder Symbole, die aus einer Kombination von Punkten und Strichen gebildet werden. Diese zweidimensionalen Matrizen haben eine Speicherkapazität, die mehrere hundert Male größer ist als die der Barcodes, und sie ermöglichen den Zugriff auf Webseiten, Fotos, Videos, Musik, Spiele und allgemein auf alle möglichen Arten von Information. . 

  • GS1 DATAMATRIX


    GS1 DATAMATRIX: Ihre Struktur kann über 2.300 alphanumerische Zeichen und über 3.000 numerische Zeichen enthalten.

    CÓDIGO QR


    QR-CODE: Wird bei Prozessen mit hohem Informationsbedarf verwendet. Offener Standard und kostenlose Verwendung.