Paletten

Die Automatisierung von Lagern mithilfe von Lagerverwaltungssystemen (LVS) und Kommunikationstechnologien (RF/RFID), sowie selbsttragende Lager erfordern aufgrund ihrer Logistik eine perfekte Palettenetikettierung über das Scannen des auf dem Etikett (GS1-128) gedruckten Barcodes oder des auf dem Etikett (EPC) enthaltenen RFID-Tags.

 

Das Palettenetikett ist das letzte Element, das dem Produkt in der Fertigungslinie nach der Palettierung und dem Einwickeln hinzugefügt wird, weshalb seine korrekte Platzierung für die nachfolgende Logistik und Distribution eine entscheidende Rolle spielt, um die Rückverfolgbarkeit des Produkts zu gewährleisten.

 

Die Print & Apply Systeme APL Series von UBS ermöglichen dank ihrer kompakten Bauweise, Zuverlässigkeit, Integrationsfähigkeit und der Einhaltung des internationalen GS1-Standards für Palettenetikettierung die Kennzeichnung jedes in der Lieferkette vorhandenen Palettentyps.

 

 

Print & Apply

Print & Apply

Das automatische Drucken und Etikettieren in Echtzeit verhindert die bei der manuellen Etikettierung auftretenden Fehler und erzielt eine höhere Geschwindigkeit und Präzision, sodass die Betriebskosten in der Produktionskette reduziert werden.

 

Die Print & Apply Geräte APL Series von UBS erlauben dank ihrer vielfältigen Applikationsmöglichkeiten die Etikettierung sich bewegender Sekundärverpackungen in allen möglichen Varianten (vorne, hinten, seitlich, oben, über Eck und auf zwei nebeneinanderliegenden Seiten).  Zudem steht für die Palettenetikettierung am Ende der Fertigungslinie die Option zur Verfügung, Paletten und Halbpaletten auf 1, 2 oder 3 Seiten zu kennzeichnen, sogar Stapel- bzw. höhenverstellbare Paletten.

Verwandte Produkte: